de-DEen-US

Über meine Puppenkinder
Wie ich ein Puppenkind anfertige
Die Hasenfinkli

Über meine Puppenkinder

Puppen sind da zum Spielen und zum Liebhaben, das ist meine Überzeugung. Deshalb fertige ich meine Puppenkinder aus Soff, stopfe sie mit Watte aus und versehe sie mit Haaren aus Mohair oder Schafpelz. So sind sie weich und warm, lassen sich an- und auskleiden und kämmen.

Zum Liebhaben-können gehört aber noch mehr. Denn nicht "nur" Kinder bekommen Heidi Kreis – Puppen geschenkt, sondern sehr viele Erwachsenen verlieben sich in eines meiner Puppenkinder. Dies sind die Gründe:

  • Jedes einzelne Puppenkind fertige ich mit viel Liebe und Sorgfalt an

  • Jede meiner  Puppen ist ein Unikat. Es entstehen auch kleine Asiaten, Afrikaner und Südamerikaner, die ich besonders gerne mag.

  • Mit dem Malen des Gesichtes gebe ich abschliessend jeder Puppe ihren speziellen Ausdruck, der zur Frisur, zu den Kleidern, ja sogar zum Namen passt. Da ist alles möglich: Verschmitzt, verträumt, erstaunt, verschlafen, unternehmungslustig…

  • Jedes meiner kleinen Schätzchen hat seinen eigenen Charakter. Und natürlich gibt es in meiner grossen Puppenfamilie kleine Mädchen und Jungen, und auch Bébés, die schlafen oder gerade aufgewacht sind. Und sie schauen die "zukünftigen Puppenbesitzer" an, wie wenn sie sagen wollten: nimm mich in deine Arme, ich möchte zu dir nach Hause kommen!